Pressemitteilungen

2/15/10

NAVIGON verschafft Android-Nutzern unabhängige Orientierung

NAVIGON bietet den MobileNavigator ab Frühjahr 2010 auch für Smartphones mit dem Betriebssystem Android an. Die preisgekrönte Onboard-Anwendung garantiert den Nutzern eine zuverlässige Navigation unabhängig vom Mobilfunknetz. Zudem erschließt die Software einer wachsenden Nutzerzahl schon heute die Technologien von morgen.

Android-MainmenuHamburg, 15. Februar 2010 – NAVIGON weitet sein Onboard-Angebot für Smartphones aus und bietet den MobileNavigator ab Frühjahr 2010 auch für das Android-Betriebssystem an. Damit verfolgt der Marktführer weiter seine Strategie, Handynutzern eine zuverlässige Navigation unabhängig vom Mobilfunknetz zu ermöglichen. Das Smartphone-Betriebssystem Android ist seit Herbst 2008 auf dem Markt, für 2010 werden weitere Geräte erwartet. Das US-Marktforschungsunternehmen Gartner rechnet damit, dass das Open-Source-System bis 2012 um das Siebenfache zulegt.1 „Der MobileNavigator, unsere preisgekrönte Software für die verschiedenen Handy-Betriebssysteme, bietet bereits heute die Technologien von morgen. Für das iPhone haben wir zuletzt zum Beispiel eine Anbindung an Social Media Plattformen wie Facebook oder Twitter integriert“, sagt Gerhard Mayr, Vice President World-Wide Mobile Phone Business bei NAVIGON. „Von diesem Know-how profitieren nun langfristig auch Android-Nutzer. Damit erschließen wir einer wachsenden Anzahl von Nutzern Navigation auf Premium-Niveau“.

Zuverlässig wie ein PNA – und immer zur Hand
Der MobileNavigator für Android (Versionen 1.5 bis 2.1) stattet zahlreiche Smartphones wie das T-Mobile Pulse, das Nexus One oder das HTC Magic mit einer Onboard-Navigation aus. Da das Kartenmaterial auf dem Smartphone gespeichert wird, benötigt die Navigation keine Anbindung an das Mobilfunknetz. So entstehen weder lange Ladezeiten, noch zusätzliche Roamingkosten. Darüber hinaus machen bewährte NAVIGON Features das Handy zum zuverlässigen Begleiter. Die Kartenansicht Reality ViewTM Pro zeigt dem Nutzer Autobahnausfahrten und -schilder in schematischer, wirklichkeitsnaher 3D-Qualität. Das Display wechselt automatisch zwischen Tag- und Nachtmodus, zudem lässt sich die Anzeige je nach Bedarf ins Hoch- oder Querformat drehen. Zudem erzielt die Software im Kartenmodus bis zu 8 fps (frames per second) für eine flüssige und ruckfreie Darstellung.2 Neben den optischen Features unterstützen auch clevere Helfer wie der Fahrspurassistent und der Geschwindigkeitswarner eine sichere Fahrweise. Präzise Sprachansagen erläutern den bevorstehenden Navigationsvorgang.3

Kasten Android deutschEinfache Bedienung
Der MobileNavigator integriert sich nahtlos in das Android-Betriebssystem und bindet die Merkmale der Plattform für eine intuitive Nutzerführung ein. Die intelligente Adresseingabe schlägt sinnvolle Buchstabenkombinationen vor – das erleichtert die Bedienung und beschleunigt die Routenplanung. Dazu ermöglicht das Programm einen direkten Zugriff auf die Kontakte aus dem Telefonbuch. „Der Straßenverkehr wird immer komplexer, gleichzeitig haben die Menschen immer weniger Zeit“, sagt Gerhard Mayr. „Mit dem MobileNavigator machen wir unsere Kunden flexibel, die Herausforderungen des mobilen Alltags effizient und sicher zu meistern.“

Der MobileNavigator für Smartphones mit Android-Betriebssystem wird in den nächsten Wochen im Android-Marketplace zum Download bereit gestellt. Zur Markteröffnung wird die Software zum attraktiven Sonderpreis erhältlich sein: Die Regionalversion für Deutschland, Österreich und Schweiz kostet zur Einführung 49,95 Euro, die Europavariante 74,95 Euro. Vor dem Kauf besteht zudem die Möglichkeit, die Software per „Try & Buy“ für 30 Tage unverbindlich zu testen.4
 

Kompatible Geräte

HTC Hero
HTC Magic
Google Nexus One
Huawei U8220
Motorola Droid
Motorola Milestone
Samsung GT-i5700 Galaxy Spica
Samsung GT-i7500 Galaxy
Sony Ericsson Xperia X10
T-Mobile G2 Touch
T-Mobile G1
T-Mobile Pulse
 

________________________________________________________

1 Quelle u. a. www.chip.de, 7. Oktober 2009

2 Der fps-Durchschnittswert variiert in Abhängigkeit von der jeweiligen Hardware, der Schnitt von 8 fps gilt für schnelle Smartphones wie zum Beispiel Nexus One.


3 Verfügbar in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Schwedisch, Spanisch, Dänisch und Holländisch


4 „Try & Buy“ gilt sowohl für die Regional- als auch für die Europaversion. Während der Testphase kann der Interessent alle Adressen suchen und alle Karten ansehen. Die Navigation bleibt bis zum Kauf auf ein Land beschränkt.

 

 

Weitere Informationen zu NAVIGON erhalten Sie unter www.navigon.com oder auf Anfrage unter: presse@navigon.com.

Sie finden NAVIGON außerdem auf:

facebook Logo_klein

http://www.navigon.com/facebook

twitter_logo_klein

http://www.navigon.com/twitter

YouTube Logo_klein

http://www.navigon.com/youtube

flickr Logo_klein

http://www.navigon.com/flickr

 


Über NAVIGON:
Die NAVIGON AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Navigationssystemen. Mit eigenen portablen Navigationsgeräten und durch Partnerschaften mit namhaften Unterhaltungselektronik-Herstellern steht NAVIGON für qualitativ hochwertige GPS-Navigation auf Pocket PCs, PNDs und Handys. Daneben bietet NAVIGON professionelle Navigationslösungen wie Fahrerassistenzkomponenten für den Erstausrüstermarkt der Automobilhersteller. NAVIGON wurde 1991 gegründet, beschäftigt über 400 Mitarbeiter und besitzt eigene Vertretungen in Asien, Europa und Nordamerika. - NAVIGON. And the world is yours.

 

Social bookmarks:

Share/Bookmark