Pressemitteilungen

11/6/09

NAVIGON stellt Truckern cleveren Assistenten zur Seite: Neue Spezialsoftware führt Lastwagen und Wohnmobile sicher ans Ziel

Mit der neuen Navigationslösung individualisieren Trucker und Wohnmobilfahrer ihre Routen in über 20 Ländern Europas. So können sie kleine Ortschaften und Verkehrsbehinderungen von vornherein umfahren.

8410_Front_TruckUntermenu_DEHamburg, 05. November 2009 – Der Güterverkehr auf der Straße nimmt stetig zu. Allein für Deutschland erwartet das Bundesverkehrsministerium einen Zuwachs von rund 79 Prozent bis 2025[1]. Mit zunehmender Verkehrsdichte steigt auch die Herausforderung für LKW-Fahrer, ohne größeren Zeitaufwand ihr Ziel zu erreichen. Aber schon jetzt manövrieren sich Trucker unter Termindruck immer wieder in Situationen, die sie Zeit und Nerven kosten. NAVIGON stellt Fahrern von Lastwagen daher noch in diesem Jahr einen Assistenten zur Seite: Eine spezielle LKW-Navigationssoftware für die neuen High-End- und Premium-Geräte 6310 und 8410 von NAVIGON unterstützt sie dabei, Hindernissen oder Brücken mit niedriger Durchfahrtshöhe auszuweichen.

Persönliches Profil für die ideale Truck- und Wohnmobil-Route

Für die ideale Routenplanung legt der Trucker oder der Lenker eines Wohnmobils vor Fahrtbeginn sein persönliches Profil an. Dazu gibt er insgesamt sieben unterschiedliche Informationen in das Navigationsgerät ein: Zunächst bestimmt er die Fahrzeughöhe, -breite und die maximale Achslast sowie die wichtige Angabe, ob der Truck Gefahrengut transportiert und aufgrund dessen bestimmte Strecken nicht befahren darf. Zudem gibt er die Fahrzeuglänge ein, ob es mit einem Anhänger unterwegs ist und wenn ja, welche Länge dieser hat. Außerdem trägt er das Gesamtgewicht des Gespanns ein. Diese Angabe kommt vor allem dann zum Tragen, wenn bestimmte Streckenabschnitte von Fahrzeugen ab einem bestimmten Gewicht nicht mehr befahren werden dürfen. Auf Basis aller Informationen berechnet die Software die ideale Route. Dabei vermeidet sie von vornherein Streckenabschnitte, die das Fahrzeug nicht passieren kann oder darf, zum Beispiel enge Seitenstraßen oder Brücken mit zu geringer Traglast oder Durchfahrtshöhe. Stattdessen findet das Navigationssystem die individuell optimale Route und lotst Fahrer großer Gefährte über Umgehungsstraßen oder geeignete Brücken.

POIs für Trucker

Neben den reinen Streckeninformationen liefert die Software mehr als 24.000 zusätzliche Trucker Points of Interest[2]. Diese umfassen Sonderinformationen zu Tankstellen wie „open 24hrs”, Sanitäreinrichtungen und die Möglichkeit eines schnellen Einkaufs. Sehr wichtig sind für LKW-Fahrer Hinweise auf Tankanlagen, die Spezialsprit wie LKW-Diesel, Biodiesel Mix, Additive sowie HGV-Förderpumpen (mit hydraulisch gesteuertem Ventil) bieten. Die POI-Liste enthält sogar Waschstraßen für Trucks. Interessant für Wohnmobil- wie für Brummi-Fahrer sind auch Informationen zur Durchfahrtshöhe einer Raststätte mit überdachten Zapfsäulenbereichen oder ob es einen Tankautomaten für die bargeldlose Bezahlung per Kreditkarte gibt. „Man kann sich vorstellen, dass die Erhebung solch detaillierter Daten sehr aufwändig ist“, sagt Jörn Watzke, Executive Vice President Product Line Management bei NAVIGON. „Mittlerweile liegen uns diese in einer Qualität vor, die unseren Ansprüchen für eine Markteinführung gerecht wird. Wir arbeiten jedoch weiterhin mit Hochdruck an der Verbesserung und am Ausbau der Datensätze.“

Software mit Feedback-Funktion

Auch die Fahrer selbst können ihre Navigation weiter optimieren. Die neue Software enthält das Feature NAVIGON MyReport. Wer unterwegs einen Fehler in der Karte, veränderte Verbots-, Schilder-, oder Durchfahrtregelungen für Trucks entdeckt, einen neuen Streckenabschnitt, auf der ein Gefahrenguttransport-Verbot besteht oder veränderte Durchfahrts-Höhen oder –Breiten sowie gewandelte Bestimmungen, bis zu welchem Maximalgewicht ein Truck eine bestimmte Strecke befahren darf, kann all diese Informationen direkt ins Gerät speichern und über das Service-Portal NAVIGON Fresh melden. „Mit dieser Option unterstreichen wir die für uns sehr wichtige Feedback-Rolle des Fahrers“, betont Watzke. „Gerade Berufsfahrer haben ein gutes Auge im Straßenverkehr. So können sie an der permanenten Verbesserung der Software-Daten für sich und alle Kollegen aktiv mitwirken.“ Die LKW-Software steht im Dezember für die beiden neuen NAVIGON Geräte 6310 und 8410 zum Preis von 129 Euro im NAVIGON Online-Shop zum Download und im Handel bereit.

 
Weitere Informationen zu NAVIGON erhalten sie unter www.navigon.com oder auf Anfrage unter: presse@navigon.com.
 
Sie finden NAVIGON außerdem auf:

YouTube (www.youtube.com/user/NAVIGONcom)

Facebook (www.facebook.com/pages/NAVIGON/51924150929)



[1] Für den Zeitraum 2004 bis 2025, Quelle: Prognose der deutschlandweiten Verkehrsverflechtung 2025. BUVM 2008.

 

[2] Verfügbare Länder: Andorra, Österreich, Belgien, Bulgarien, Bosnien-Herzegowina, Belarus, Schweiz, Tschechien, Deutschland, Dänemark, Spanien, Estland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Gibraltar, Griechenland, Kroatien, Ungarn, Irland, Italien, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Lettland, Monaco, Moldawien, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, San Marino, Slowakei, Slowenien, Schweden, Türkei, Ukraine

 


Über NAVIGON:

Die NAVIGON AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Navigationssystemen. Mit eigenen portablen Navigationsgeräten und durch Partnerschaften mit namhaften Unterhaltungselektronik-Herstellern steht NAVIGON für qualitativ hochwertige GPS-Navigation auf Pocket PCs, PNDs und Handys. Daneben bietet NAVIGON professionelle Navigationslösungen wie Fahrerassistenz-komponenten für den Erstausrüstermarkt der Automobilhersteller. NAVIGON wurde 1991 gegründet, beschäftigt über 400 Mitarbeiter und besitzt eigene Vertretungen in Asien, Europa und Nordamerika. - NAVIGON. And the world is yours.

 

 

Social bookmarks:

Share/Bookmark